Flüchtlingshilfe 07.12.14

//Flüchtlingshilfe 07.12.14

Flüchtlingshilfe 07.12.14

Die „Masdascher Flüchtlingshilfe“ informiert
Nun ist es also so weit. In dieser Woche werden entweder am Dienstag, dem 9.12. oder am Donnerstag, dem 11.12. die ersten Flüchtlinge zu uns in’s Dorf kommen. Es werden zunächst „nur“ vier junge Männer aus Syrien sein. Wann
wir weitere Flüchtlinge von der Kreisverwaltung zugewiesen bekommen, steht noch nicht fest.
Wenn die Flüchtlinge da sind, werden sie zunächst einmal Ruhe brauchen. Sie haben eine weite Reise hinter sich. Sie haben zuletzt in den Massenunterkünften der Auffanglager gelebt. Manche von Ihnen sind vielleicht traumatisiert. So bitten wir Sie vor allem für die erste Zeit um Zurückhaltung.
Aber es wird nicht lange dauern, dann werden Ihnen die Flüchtlinge auf der Straße oder in den Geschäften begegnen, so dass Sie sie kennen lernen können.
Der Ansprechpartner und Betreuer der „Masdascher Flüchtlingshilfe“, der sich zusammen mit Dolmetschern in den ersten Tagen und Wochen um sie kümmern wird, ist Michael Haberkamp. Er wird die Flüchtlinge Schritt für Schritt
mit dem Haus, mit dem Dorf und seinen Einrichtungen sowie der näheren Umgebung von Mastershausen vertraut machen. Und Josef Peil wird sich bemühen, unseren Gästen erste Deutsch-Kenntnisse zu vermitteln.
Wenn Sie etwas für die Flüchtlinge tun wollen, dann beachten Sie bitte den Aushang bei der Bäckerei Bertgen. Dort wird ab sofort regelmäßig zu lesen sein, was genau wir für die Flüchtlinge brauchen. Wenn Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte an Steffi Kraus (Telefon 282 996 9). Und bringen Sie Dinge, die Sie abgeben wollen, bitte nicht in’s Quartier der Flüchtlinge sondern zu Alexandra Prigl, Im Baspelt 10. Sie wird sich dann um alles Weitere kümmern.
Im Hinblick auf Weihnachten überlegen wir, wie wir für die Flüchtlinge beschenken können. Dazu werden wir hier auf der Homepage und im Amtsblatt noch Näheres bekannt geben.
Wer gerne für die Flüchtlingsarbeit Geld spenden möchte:
Konto Nr.230 043 22, BLZ: 587 613 43
Raiffeisenbank Zeller Land eG
Stichwort „Masdascher Flüchtlingshilfe“
IBAN: DE90 5876 1343 0023 0043 22
BIC: GENODED1BPU
Leider kann keine Spendenquittung ausgestellt werden, da die „Masdascher Flüchtlingshilfe“ – noch – kein eingetragener, gemeinnütziger Verein ist.
Mastershausen, den 7.12.2014

2017-06-13T08:43:56+01:00 Dezember 8th, 2014|