Flüchtlingshilfe 22.10.14

//Flüchtlingshilfe 22.10.14

Flüchtlingshilfe 22.10.14

Am Mittwoch dem 22. Oktober fand in unserem neuen Begegnungscafé in der „Alt Schul“ eine Versammlung der „Masdascher Flüchtlingshilfe“ statt. Dazu waren mehr als 40 Masdascher Bürger erschienen.

 

Steffi Kraus - Masdascher Flüchtlingshilfe

 

Frau Anna Werle, Pastoralreferentin des Dekanats Simmern, informierte über die Situation der Flüchtlinge in unserem Kreis und in Rheinland-Pfalz. Sie schilderte den schweren Weg, den viele Flüchtlinge von ihrer Heimat bis zu uns gegangen sind. Und sie schilderte das Verfahren, mit dem die Flüchtlinge von den Auffanglagern in Trier und Ingelheim aus in die Gemeinden der Landkreise verteilt werden.

Anna Werle - Masdascher Flüchtlingshilfe

Frau Birgit Wagner, Pfarrgemeinderatsvorsitzende aus Buch, erzählte von den Flüchtlingen, die bereits seit einiger Zeit in Buch untergebracht sind. Sie erinnerte sich an die schwierige Anfangszeit mit den Flüchtlingen, die überraschend von heute auf morgen nach Buch eingewiesen worden waren. Sie lobte die bisherigen Vorbereitungen, die bei uns bereits für den Empfang und die Begleitung der Flüchtlinge getroffen worden sind.

Birgit Wagner - Masdascher Flüchtlingshilfe

Steffi Kraus und Elke Haberkamp von der „Masdascher Flüchtlingshilfe“ zeigten auf, welche ganz konkreten Hilfen für die Flüchtlinge, die ab dem 6. November bei uns erwartet werden, sinnvoll sind, und ermunterten die Anwesenden, sich in die Helferlisten einzutragen. Diesem Aufruf sind viele Teilnehmer gefolgt, so dass jetzt schon ein Netz von Unterstützern vorhanden ist, das aber weiter ausgebaut werden soll.

Elke Haberkamp - Masdascher Flüchtlingshilfe

Es werden viele Hände gebraucht. Und je mehr Unterstützer wir haben, um so geringer ist die Belastung für den einzelnen. Bitte melden Sie sich also, wenn Sie sich auch nur gelegentlich in irgendeiner Weise für die Flüchtlingsarbeit
engagieren wollen. Sie würden dann bei Bedarf von uns angesprochen, können aber auch dann noch jederzeit nein
sagen.
Steffi Kraus und Elke Haberkamp für die „Masdascher Flüchtlingshilfe“.
Wer gerne für die Flüchtlingsarbeit Geld spenden möchte:
Konto Nr.230 043 22, BLZ: 587 613 43
Raiffeisenbank Zeller Land eG
Stichwort „Masdascher Flüchtlingshilfe“
IBAN: DE90 5876 1343 0023 0043 22
BIC: GENODED1BPU
Leider kann keine Spendenquittung ausgestellt werden, da die „Masdascher Flüchtlingshilfe“ – noch – kein eingetragener, gemeinnütziger Verein ist.

2017-06-13T08:47:38+01:00 Oktober 26th, 2014|