Der Brunnen vor Appels Haus - Gemeinde Mastershausen

Der Brunnen von Appels Haus, Hauptstraße 50 (F. Lorenz)

Einer der „wichtigsten“ und im Volksmund am meisten erwähnten Brunnen in Mastershausen war der Appels Boa. Er war der so genannte „Kindsches Boa“. Hierzu muss man wissen, dass die Appels Bas die Dorf-Hebamme war. Wenn nun kleine Kinder ihre Eltern fragten, wo die Babys herkommen, so sagte man ihnen, dass sie von Appels Bas aus dem Brunnen geholt und in ihrer großen Tasche an die Häuser verteilt werden. Wenn sich nun Kinder ein Geschwisterchen wünschten, so konnte dies bei der Appels Bas bestellt werden. Die Appels Bas hieß mit bürgerlichem Namen Margarete Kaster, geb. Lorenz (1885 – 1980). Sie war die Oma von Appels Christel (Grohar).

Im Zuge der Geburtenkontrolle hatte der Brunnen auf der Wiese seine Aufgabe erfüllt und wurde während Bauarbeiten zugeschüttet. Das Grundstück hatte einst zwei Parzellen. Früher stand dort zusätzlich das Haus der Familie Verkoyn, wo der Brunnen zu ihrem Anwesen zählte. Wohl im 18. Jahrhundert sind sie aus Brabant zugezogen. Auch in benachbarten Ortschaften ließen sich jene Auswanderer nieder. Sie waren gewiefte Händler und pflegten Gewerbe wie Weber, Teppich Knüpfer, Färber, Pottasche Hersteller und Korbwaren Macher. Auf der Suche nach Abnehmern zogen sie mit ihren Waren und einem Hundegespann übers Land.

Volltextsuche


Was ist demnächst:
  

 

01. Mai
Maifest an der Pfarrscheune

 

03. Mai
Begegnungscafè ab 14:00 Uhr in der "Alt Schul"

 

06. Mai
Führung im Ruhewald "Am Fürstengrab" um 14:00 Uhr Treffpunkt am Parkplatz

 

10. Mai
Begegnungscafè ab 14:00 Uhr in der "Alt Schul"

 

Abfallkalender

02. Mai Gelb
05. Mai Papier
08. Mai Bio
19. Mai Rest