Die Dokumente aus dem alten Pfarrarchiv - Gemeinde Mastershausen

Die Dokumente aus dem alten Pfarrarchiv von Mastershausen
(Dr. Hellriegel)

Im Pfarrarchiv des katholischen Pfarramtes von Mastershausen im Hunsrück befinden sich 216 Urkunden aus der Zeit von 1400 bis 1800. Diese Dokumente sind zum Teil in lateinischer, meist aber in deutscher Sprache Sprache geschrieben.

Es handelt sich um Dokumente verschiedenster Art. In Form von Regesten (Zusammenfassungen) wiedergegeben, vermitteln sie ein buntes und umfassendes Bild eines Hunsrückdorfes.

Januar 1400:

Bei dieser ältesten Urkunde handelt es sich um eine nicht datierte Kopie folgenden Inhaltes:

Weihung der Kapell zu St. Peterswald Anno 1400 den Dienstag post Cathedram Sti. Petri in Januario.

Ich Regino von Brunkorst, Canoich und Kapeller zum Thom zu Köllen und ich Conrad von Mörsdorff, Pastor der Kirch zu Mastershausen, thun kund allen Leuthen und bekennen vor unß und unser Nachkömmlingen Kappeller und Pastör daselbst vermittels dieses Brieffes, als der Edel Herr Johann von Waldt, Johann von Metzenhausen und Herman Moer vom Waldt, Anheim, thun weihen und consecriren die Kapelle, Altäre, die ihre Eltern und Vorfahren sel. gedächtniß gemacht und gebauet haben, in dem Dorff zu St. Peterswald.“

Sie war seither noch nicht geweiht. Um aber den Leuten den harten Gang zu der Mutterkirche zu ersparen soll nun fortan Messe in Peterswald sein. Sie können sich einen Priester wählen und ihn dem Pastor von Mastershausen präsentieren. Die sonstigen Pflichten gegen die Mutterkirche bleiben bestehen, auch Beiträge zum Erhalt der Pfarrkirche.

Volltextsuche


Was ist demnächst:
  

 

01. Mai
Maifest an der Pfarrscheune

 

03. Mai
Begegnungscafè ab 14:00 Uhr in der "Alt Schul"

 

06. Mai
Führung im Ruhewald "Am Fürstengrab" um 14:00 Uhr Treffpunkt am Parkplatz

 

10. Mai
Begegnungscafè ab 14:00 Uhr in der "Alt Schul"

 

Abfallkalender

02. Mai Gelb
05. Mai Papier
08. Mai Bio
19. Mai Rest